Freitag, 22. Juli 2022

Seelenhäppchen 24.07.2022 Vater unser

Bild Martin Manigatterer in pfarrbirefservice.de

Diese Worte sind uns wohl gut bekannt und kommen auch im Sonntagsevangelium (Lk 11,1-13) vor. Jesus spricht so mit seinem himmlischen Vater und damit lehrt er auch gleichzeitig die Jünger und uns, dass auch wir so sagen dürfen. Gott ist keine nebulöse Gestalt, sondern eine Person die Beziehung mit uns aufnehmen möchte. Diese Anrede mündet schließlich in das bekannteste Gebet der Welt, das Millionen tagtäglich beten! In diesem Gebet hat uns Jesus gezeigt, wie wir mit Gott in Verbindung treten können und ihm unser Herz ausschütte dürfen.

Vielleicht wäre die Ferienzeit solch eine Möglichkeit, um wieder ganz bewusst das Gebete unseres christlichen Glaubens zu sprechen und zu betrachten...

In diesem Sinne, bleiben wir im Gebet als Kinder Gottes verbunden und möge er uns seinen Segen schenken!

Erholsame und gesegnete Ferienzeit wünscht

Ihr Pfarrer Marco Richtscheid

 

PS: Dies ist das letzte Seelenhäppchen für die Sommerwochen, im September geht es wieder weiter